Heilkräuter die wie EPO wirken sollen

Viele Sportler die sich auf einen Marathon vorbereiten fragen sich irgendwann, ob es Abseits von Training und Ernährung noch Möglichkeiten gibt um seine Leistung zu optimieren. Im Internetzeitalter bleibt den großen Anbietern natürlich nicht verborgen was ihre User so anstellen.

Es überrascht daher nicht, dass kurz vor einem Marathon immer wieder Laufschuhe und Nahrungsergänzungsmittel in der personalisierten Werbung auftauchen.

Vor kurzem bin ich dabei auf eine Anzeige gestoßen die mich zugegebenermaßen beschäftigt hat. Es war etwas wie „natural EPO-Boost, maximieren sie ihre Ausdauerleistung!“ Wenn wir EPO hören, denken die meisten von uns wahrscheinlich an Sportler wie Lance Armstrong, die unter Einfluss von Dopingmitteln geradezu unmenschliche Leistungen erbracht haben.

Ein natürlicher und legaler EPO-Boost..

soll anscheinend durch das Zusammenwirken von verschiedenen Heilkräutern erreicht werden.

Die Hersteller von Amix Performance EPO-CORE geben an, dass ihr Produkt ähnlich wie Training in großer Höhe wirke. Die Anzahl der roten Blutkörperchen soll gesteigert werden und dadurch mehr Sauerstoff in die Muskeln gelangen. Kräuter wie Echinacea sollen die Blutbildung anregen, des Weiteren enthalten die Kapseln Eisen sowie Stoffe die dem Körper erleichtern sollen, das Eisen aufzunehmen. Eisenmangel ist bekanntlich ein Hauptfaktor für Blutarmut.

Ich selbst habe dieses Produkt nicht ausprobiert und bin etwas unschlüssig. Einerseits basiert dieses Produkt auf natürlichen Zutaten, es ist klarerweise legal. Der Gedanke etwas zu schlucken, das dieselbe Wirkung wie Höhentraining haben soll ist dann doch etwas gewöhnungsbedürftig. Wie denkt ihr darüber? Könnt ihr euch vorstellen so etwas auszuprobieren?

Falls jemand schon Erfahrungen mit natürlichen EPO Boostern gemacht hat, bin ich sehr an Erfahrungsberichten interessiert! Entweder hier als Kommentar oder als private Nachricht über das Kontaktformular.

Marathon – so findet man die passenden Schuhe

Dämpfung

Schuhe die schon einige Jahre in Gebrauch sind, sollten nicht mehr für Dauerläufe verwendet werden.  Es geht nicht einmal so sehr darum, dass die Gummisohle schon abgelaufen sein kann, sondern die Dämpfung wird steif und die Bewegungsenergie wird nicht mehr abgefedert.

Stabilisierung

Bei der Stabilisierung geht es darum, wie sehr das Schuhwerk die Bewegung des Fußes führt. Je nachdem ob man ein unauffälliges Bewegungsprofil aufweist, bzw. sogenannte X- oder O-Beine hat, kann man einen speziellen Schuh wählen.

Einige wenige Sportler sind von Fehlstellungen betroffen, bei denen die Füße auf die Innenseite einknicken. Für diese Bedürfnisse wurden Stabilschuhe entwickelt, die einen schmerzfreien Bewegungsablauf ermöglichen.

So gehe ich auf die Suche

Wenn du deinen Laufschuh im Sportfachhandel kaufen möchtest, macht es Sinn deinen alten Laufschuh mitzunehmen. Der Verkäufer kann aufgrund der Abnutzung erkennen welcher Schuh passen könnte.

Bestellt man lieber online, kann man bei den meisten Anbietern zwei verschiedene Paare bestellen und dann selbst ausprobieren, welcher am besten passt und den anderen zurückschicken.

Hat man bisher keine Besonderheiten beim Bewegungsablauf feststellen können, kann man der Bewertung anderer Sportler vertrauen. Beste Bewertungen bekommt der Brooks Racer.

Der Hersteller Nike setze mit seinem Flyknit Sportschuh neue Maßstäbe.  Er verfügt über eine Dämpfung und soll durch die Verwendung von ultraleichten Materialien das Gefühl von Barfußlaufen vermitteln.

Wichtig: Kaufe dir niemals erst kurz vor einem Marathon einen neuen Schuh. Langstreckenläufe im Training helfen dir den Schuh einzulaufen, damit verhinderst du böse Überraschungen, wenn plötzlich im Wettkampf der Schuh zu drücken beginnt.